Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Silber-Medaillie

Eine der selteneren Belohnungen




Lusch im Interview

Auch sich präsentieren will gelernt sein



kein Spass

Nicht immer macht Sport Spaß. Manchmal muss man beißen.

Gewonnen wird im Kopf – verloren auch!

Innerhalb der gleichen Disziplin rücken die Spitzensportler mit ihren Ergebnissen immer näher zusammen. Wenn eine 1/100 sec. über Sieg oder Niederlage entscheidet, dann kann dies nicht nur am Training liegen.
Die „Sache“ entscheidet sich im Kopf.

Wunderbar lässt sich dies an Interviews erkennen, wenn der Sportler sagt: „Heute hat alles gepasst!“ Leider kommt keiner der Sportreporter auf die Idee zu fragen: „Was heißt eigentlich ALLES? Warum gerade HEUTE und sonst nicht?“

Was sind die Ziele des mentalen Trainings?

Das mentale Training baut das ALLES und das HEUTE in den Weg zum Erfolg ein. Es ermöglicht dem Sportler, seine Leistung punktgenau abzurufen. Mehr noch, es stabilisiert den Sportler auf höchstem Niveau und autorisiert ihn, Chef über sich selbst zu sein und die Situation. Das mentale Training ist nicht mehr eine luxuriöse Ergänzung des Standardtrainings, sondern notwendig um an die Spitze zu kommen und sich dort zu halten.

 

 

Aus der Praxis eine Auswahl typischer Sportler/Trainer-Themen:

 

Wie „programmiere“ ich mich auf Erfolg?
Das Arbeiten im ALPHA-Zustand ermöglicht eine Zielverankerung im Unterbewusstsein. Damit wird das Verhalten des Sportlers aus dem Unterbewusstsein zielorientiert ausgelöst.

Informationskonfikte
Der Heimtrainer sagt etwas anderes als der Bundestrainer. Wie geht man als Sportler damit um?

Zwischenmenschliche Konflikte
Ich kann mit meinem Trainer nicht. Wie gehe ich als Sportler damit um?
Ich kann mit einem Athleten nicht. Wie gehe ich als Trainer damit um?

Nervosität
Meist besonders ausgeprägt, kurz vor den Wettkämpfen, oft auch schon Wochen/Tage zuvor, wenn der Sportler nur an das Ereignis denkt. Gerne zeige ich Ihnen, wie Sie in die wohldosierte Nervosität (innerer Erregung) nutzen, die Sie für das unmittelbare Abrufen Ihrer Leistung brauchen.

Verletzungen
Die psychosomatischen Ursachen aufdecken, die zu immer wieder kehrenden Verletzungen führen.

Selbstsabotage
Immer nur Zweiter sein. Der Trainingsweltmeister. Angstgegner. Fremde Orte - weniger Leistung etc.
Negative, selbsterfüllende Prophezeiungen erkennen und in zielorientierte Energie wandeln.

Rückschläge verarbeiten
„Diese Niederlage müssen wir wegstecken!“ – aber wohin ? Niederlagen richtig verarbeiten und einen freien Kopf schaffen.

Punktuelle Blockaden aufbrechen
Genau in dieser Situation funktioniert „es“ nicht. Stures und punktuelles Training bohrt in der Wunde und schafft weiter Frustration und Blockaden. Effektives und auch produktives Aufarbeiten von punktuellen Blockaden findet auf einem anderen Wege statt.

Umgang mit Erfolg
Erfolg wird oft mit der damit verbunden Öffentlichkeit zu Stress. Mit ein paar Tipps und Tricks kommt man in die Gelassenheit

Doppeltbelastung
Viele Leistungssportler sind Amateure, die einer extrem hohen Belastung unterliegen. Gerade die Talente, die obendrein im G8 stecken, liegen mit Schule und Sport oft über einer 50-Stunden-Woche. Es ist möglich, sportlich erfolgreich zu werden, zu sein, zu bleiben und dies mit der beruflichen Karriere/Schule zu vereinbaren.   

  

 

Sport-Coaching und Mentaltraining

Zu den Themen Sportcoaching und Mentaltraining finden Sie die Inhalte und Hintergründe unter


Als Sportler bzw. Trainer können Sie gerne auch am offenen Mentaltraining teilnehmen. Es ist nicht speziell für Sportler ausgeschrieben, ist aber auf jede Sportart anzuwenden.

Platzhalter
Platzhalter

Für Verbände / Vereine / Teams

Nachfolgend können Sie die Themen für Ihr Team, Ihren Verein/Verband auswählen:
Gerne berate ich Sie. Oder Sie senden mir Ihre Themen und ich stelle das Richtige für Sie zusammen

(Anmerkung: Die bei den Themen aufgeführten Zeitangaben sind grundsätzliche Angaben. Sie können sich in Kombination mit anderen Modulen verkürzen.)


1. Einführung in das Mentale Training (Dauer 2h)
- Der Autopilot im Gehirn
- Vorstellung der Ansätze der verschiedenen Entstressungs-, Mental und Coachingtechniken
Praxisbezogene Anleitung:
- Wie man den Schalter umlegt
- Wie man Sicherheit gewinnt

2. Die Macht der Vorstellung (Dauer 1,5 h)

Theorie und praxisbezogene Anleitung:
- Umgang mit Nervosität: wie man Klarheit, Ruhe und Gelassenheit erzeugt
- Wie man Ziele programmiert (Light-Version)
- Trainingsziele schneller erreichen
- Unsicherheit und Selbstzweifel in den Griff bekommen

3. a. Die Macht der Selbstanweisung (Dauer 2h)

- Die Wirkung von Selbstanweisungen, Autosuggestion, Affirmation und Beten
Praxisbezogene Anleitung:
- Wie man notwendige Fähigkeiten einschaltet
- Wie Ziele formuliert sein müssen, damit das Gehirn sie auch annimmt
- Motivations-Kicks und Motivationsbremsen bei sich und anderen heraushören

b. Mehr Erfolg durch Gedanken-Management (Dauer 1h)
- Gedanken, Ziele, hemmende Vernetzungen
Praxisbezogene Anleitung:
- blockierende Gedanken erkennen und wandeln
- in Resonanz mit dem Ziel lässt sich der Erfolg nicht vermeiden
- Wie man die Energie für den Wettkampf aufbaut
- Wie man sich von hemmenden Vernetzungen löst

4. Worming-Up für`s Gehirn (Dauer: 3h)

- Gehirnfunktionalität
- Die Bedeutung von Gehirn-Dominanz und Gehirn-Integration;
- Stress im Gehirn
Praxisbezogene Anleitung:
- Steigerung der Gehirnaktivität
- verbesserte Reizverarbeitung
- schnellere Reaktionszeiten
- Stress-resistenter sein
- Konzentrations-, Fokus- und Zentrierungsübungen
- Schnellentstressungs-Techniken

5. Gewinnen mit den einfachsten und natürlichsten Qualitäten (Dauer 3 h)
- Charakterzüge und deren Motivationsqualitäten erkennen und nutzen
Praxisbezogene Anleitung:
- Wie man sich vom Gegner befreit
- Umgang mit störenden äußeren und inneren Reizen
- Mit Rückschlägen umgehen können
- auch bei Schwierigkeiten dran bleiben; Wie Sie Kontinuität auf höchstem Niveau sichern
- Individuell motivieren

6. Die mentale Zielprogrammierung - das Arbeiten im ALPHA-Zustand

Das Highlight des Mentaltrainings in Theorie und Praxis; geht nur in Verbindung mit der „Einführung ins Mentale Training; (Gesamt-Zeit 4 h)
- Wie Ziele im Unterbewusstsein verankert werden, so dass ein zielorientiertes Handeln aus dem Unterbewusstsein veranlasst wird. (In der praktischen Anleitung werden wir ein Ziel verankern)

7. Energie-Management (Dauer 1,5 h)

a. Helfen, aber richtig
Die Dynamik des Helfens führt im Team sehr oft zu Streit. Helfen/unterstützen will gelernt sein.
- Wie man Mitspielern, Partnern, Kollegen, Freunden wirklich hilft
- Selbsthilfe für mehr Ruhe und Gelassenheit
- Talente ressourcenorientiert fördern und fordern

b. Immaterielle Energie

- Wie man die Energie bei sich hält
- Wie man sich vor Energie-Räubern schützt
- Wie sie ein emotionales Schutzschild aufbauen
- Den Akku laden

 

Bewährte Kombinationen habe ich für Sie als Download zusammengestellt:


 

 

 

 

 
 
 
 

EQ-Training | Dipl. Ing. Rainer Hatz | Schwanenstr. 9 | 77815 Bühl | Tel.: (07223) 94 46 76 | Fax: (07223) 94 46 77 | info@potenzial-mensch.de | Impressum